Oberrimbach Kapelle St. Sebastian   Bereits 1611 gab es in Oberrimbach eine Kapelle. Der jetzige Bau wurde 1828 mit Kostenbeteiligung des Fürsten von Schwarzenberg begonnen, die Weihe erfolgte 1830. Zwei Holzfiguren, der Hl. Sebastian und eine stehende Muttergottes mit liegendem Kind, aus dem 15. Jh. zieren das Kapelleninnere. Die Kapelle ist heute in Privatbesitz.